BIOGRAPHY

- Ein Text von Simon Reynolds -
Es wäre falsch zu sagen, Ralf Rakete wurde geboren. Richtig wäre: er ist erschienen. Und das war einer der besten Tage für den Rock'n'Roll.

Der 23. November war nicht einfach nur ein kalter, er war ein bitterkalter Wintertag. Vielleicht ein Grund, warum Ralf Rakete schon von der ersten Stunde an den Blues in seinem Herzen fühlte. 

Seine Kindheit war trostlos und entbehrungsreich, allein in der Musik fand der junge Rakete ein Gefühl von Geborgenheit und Zuneigung. 

 

Seine erste Band gründete er mit dreieinhalb Jahren. Sie bestand aus ihm als Sänger, Gitarrist, Schlagzeuger, Pianist und Bassist, komplettiert durch die Rakete-Sisters, die er aber nach den ersten Proben wieder rauswarf. Aus dieser Zeit stammen auch die berühmten Zitate "Music business is not a family business" und "Im Showgeschäft kann man auf Einzelschicksale keine Rücksicht nehmen."

 

Der sympathische aber scheue Rakete spielte danach in mehreren Bands und wagte sehr früh den Sprung nach Vegas. Einflüsse der Beatles und Ramones sowie von DJ Ötzi, Howard Carpendale und Elvis Presley begründeten seinen eigenwilligen aber äußerst erfolgreichen Stil.

 

Weit mehr als 40 verschenkte Tonträger seiner ersten CD "Stunden voller Zärtlichkeit" bewiesen, wie sehr die Szene auf seine Musik gewartet hat. Waren zu Beginn eher Freunde und Bekannte Bewunderer seiner Kunst, strömen mittlerweile bis zu 89 Fans auf seine Konzerte.

 

Demnächst erscheint die Biographie "Ralf Rakete – The Man Behind The Legend". Die Frage bleibt bestehen, ob ein Buch, wie brillant es auch geschrieben sein mag, diesem Ausnahmetalent gerecht werden kann... 

 

 

 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now